Sievers-Verlag.de
 

                   

 
Artikelgruppen
Alle Artikel
Behördenfahrzeuge
Eisbrecher
Fischereifahrzeuge
Handelsschiffe
Kriegsschiffe 1919-45
Kriegsschiffe 1946-
Kriegsschiffe bis 1918
Schlepper, Arbeitsboote
Segelschiffe
Yachten
 
Suche


 
Warenkorb
 
Über Uns
Geschäftsbedingungen
Bestell-Ablauf
Impressum
M 13 - 24
M 13 - 24
 
Die Boote M 13 -16 wurden auf der Werft H.C. Stölcken in Hamburg gebaut, Nr. 17 - 19 bei den Stettiner Oderwerken und M 20 - 24 wurden bei der Lübecker Flender Werft fertiggestellt. Gegenüber M 1 - 12 wurden wesentliche Änderungen vorgenommen. Das Schanzkleid auf dem Oberdeck wurde niedriger. Optisch auffälliger der Rahmendavit für das Motorboot. Ab 1939 wurde das Oberdeck nicht mehr mit Holz abgedeckt und ebenfalls der hintere Mast verkürzt. Auch hier wurden einige Boote Kriegsbeute. M 24 wurde Beute der USA und wurde zum Minenräumen in der Nordsee eingesetzt. 1947 bekam Frankreich das Boot zugesprochen und setzte es unter dem Namen AILETTE in Fahrt. Die Bundesmarine erhielt das Schiff 1957 zurück und fuhr unter dem Namen WESPE bis 1963 als Begleitschiff.
   
HauptdatenOrginalModell 1:50/1:100

Länge über Alles:68,10 m136,20 cm/68,10 cm
Breite auf Spanten:8,70 m17,40 cm/8,70 cm
Geschwindigkeit:18,3 kn0,188 m/s/0,094 m/s
   
Für das gleiche Wellenbild sollte die Geschwindigkeit von 1,33m/s bzw. 0,94 m/s gewählt werden.

Der Plan besteht aus 2 Tafeln und zeigt den Linienriss, Seitenansicht, Deckansichten, Querschnitte und Details. Für ein Modell 1:50 ist der Spantenriss vergrößert. Der Plan wurde mit Hilfe von Originalunterlagen erstellt.



Kategorie: Kriegsschiffe 1919-45
Produkt-Nummer: 2005

€ 34,90
Menge:
Eine Seite zurück


Powered by CaupoShop Classic
Angepasst von Siems Computer
© 1998-2002 CaupoNet GmbH